Unabhängig-katholische Kirche e.V.

 

Die Unabhängig-katholische Kirche wurde 1993 gegründet und existiert seitdem ununterbrochen. Unsere Kirche lebt in apostolischer Sukzession. Die entsprechenden Sukzessionslinien finden Sie unter:

http://www.freikirchliche-katholische-bewegung.de/sukzession

 

In den letzten Jahren kam es seitens der sogenannten Amskirche immer wieder zu Versuchen, unsere Kirche "verbieten" zu lassen.

Es gab Klagen gegen einzelne Personen, Androhungen von Exkommunikationen, obwohl die Mitgileder gar nicht mehr in den Amtskirchen "angemeldet" waren.

Da wir aber nach geltendem Recht Religionsfreiheit haben, dürfen wir als Kirche, also als religiöse Gemeinschaft unsere Glauben leben und unsere Organisationsform selbst regeln.

 

Da wird als kleine Kirche keine Möglichkeit haben, Körperschaft des öffentlichen Rechts zu werden, haben wir uns für die staatliche Form eines Vereins entschieden.

Demnach haben wir den Verein: "Unabhängig-katholische Kirche e.V." als gemeinnützig anerkannten Verein gegründet.

Da der Verein aus der Kirche heraus gegründet wurde,  ersetzt er die Kirche nicht, er ergänzt sie. Der Verein ist die Rechtsform, die die Kirche in staatlicher Hinsicht gewählt hat, um einen gewissen staatlichen Schutz zu genießen.

 

 

Niemand, der unsere Gottesdienste besucht oder aktiv am Leben unserer Gemeinden teilnimmt, ist gezwungen, Mitglied im Verein zu sein. Eine Mitgliedschaft im Verein ist freiwillig.

Die Ziele des Vereins sind in der Vereinssatzung festgeschrieben. Diese spiegeln sich auch in den Zielen der Kirche wieder. Sie lauten:

  • Errichtung, Ausschmückung und Unterhaltung von Gotteshäusern und kirchlichen Gemeindehäusern
  • Abhaltung von Gottesdiensten
  • Ausbildung von Geistlichen
  • Erteilung von Seelsorgeunterricht
  • Beerdigung und der Pflege des Andenkens der Toten
  • Förderung, Erhalt und Fortentwicklung des kirchlichen Brauchtums
  • Seelsorgliche Unterstützung notleidender und hilfesuchender Menschen
  • Pflege und Dialog mit anderen christlichen Gemeinschaften
  • Unterstützung und Erhalt der christlichen Lehre
  • Ablehnung und Abbau von Rassismus, Nationalismus sowie religiösem und politischem Extremismus im Sinne der christlichen Botschaft

EIn Schaubild verdeutlicht die Aufgabe und die Stellung des Vereins im Verhältnis zur Kirche:

 

Bei weiteren Fragen dürfen Sie sich gern an unser Ordinariat wenden.