Weihe der Hl. Öle in der Abendmahlsmesse

 

In diesem Jahr feierte unser Erzbischof gemeinsam mit dem Erzbischof der KKD (Keltische Kirche Deutschland) und dem Generalvikar der KKD die Hl. Messe vom letzten Abendmahl.

 

Die Bischöfe weihten gemeinsam mit dem Generalvikar die Heiligen Öle, die im kommenden Jahr für die Sakramentenspendung benötigt werden.

 

 

 

Die Gemeinden und Seelsorgeregionen der UKK und der KKD erhalten jeweils etwas von diesem Heiligen Öl, um auch in der Salbung bei der Taufe und der Krankensalbung deutlich zu machen, dass die Sakramente immer auch Zeichenhandlungen der gesamten Kirche in Einheit mit dem Bischof sind.

 

Die Predigt in der Hl. Messe hielt Generalvikar Anton Ludwig.

 

Die Heilige Messe war Ausdruck der gemeinsamen Nachfolge Christi und bildete einen Höhepunkt in der gemeinsamen Arbeit in der Freikirchlichen katholischen Bewegung.

 

Die Hl. Öle finden bei der Spendung folgender Sakramente Anwendung:

 

Katechumenenöl: Bei der Hl. Taufe und bei der Aufnahme von Katechumenen in die Kirche

 

Chrisam: Bei der Taufe, der Priester- und Bischofsweihe, bei der Weihe von Altären und von Kelch und Patene.

 

Krankenöl: Bei der Diakonenweihe (Eigenheit der UKK und weiterer Kirchen) und bei der Krankensalbung.

 

 

 

Die Priester und Diakone der Gemeinden und Seelsorgeregionen sind eingeladen, bei ihrem nächsten Besuch in Hövelhof oder Hamm, die heiligen Öle für die Ausspendung der Sakramente in den Gemeinden mitzunehmen.

 

Eigene Gefäße wären von Vorteil. Die UKK hält aber auch kleine gekennzeichnete Glasflaschen zum Transport bereit.