Weihe zweier Antimensien

In der Hl. Messe vom heutigem Sonntag salbte unser Erzbischof durch feierliches Gebet und mit dem heiligen Chrisam zwei Antimensien, die für die Feier der Hl. Messe bestimmt sind.

Man benutzt das Antimensium immer dann, wenn kein "ordentlich geweihter Altar" vorhanden ist.

Antimensium = "an des Tisches statt". Das Antimensium (oder Antimension) besteht meist aus Seide. Im Rand des Antimensiums sind Reliquien von Heiligen eingenäht. So ersetzt es den konsekrierten Altartisch bei der Feier der Hl. Messe.

Das Antimensium wird in unserer Kirche in einer eigenen kleinen Tasche (der Bursa) aufgehoben und auf dem Altar aufbewahrt.