Priesterweihe in der Unabhängig-katholischen Kirche

Spiritual L. Anton, Erzb. K. U.Eckert, Priesterin C. Galm-Anton, Erzb. K.-M. Soemer, Diakonin M. Lange (v.l.n.r.)
Spiritual L. Anton, Erzb. K. U.Eckert, Priesterin C. Galm-Anton, Erzb. K.-M. Soemer, Diakonin M. Lange (v.l.n.r.)

 

Am Samstag den 21.April fand bei schönstem Sonnenschein die erste Priesterweihe einer Frau in der Geschichte der Unabängig-katholischen Kirche statt.

Durch den Zusammenschluss mit der KKD (Keltische Kirche Deutschland) im Jahr 2017 gab es im keltischen Zweig der Kirche ja bereits Priesterinnen, Diakoninnen und eine Bischöfin.

Seit heute hat der Zweig der UKK seine erste eigene Priesterin.
Die Neugeweihte gehört zur Seelsorgeregion Südhessen und wird in der Gemeinde mitwirken, in der sie schon als Diakonin wirkte.

In seiner Predigt ging Erzbischof Karl-Michael in deutlichen Worten auf die Entscheidung ein, warum es eben nicht nur Priester, sondern auch Priesterinnen in der der UKK geben kann.

Einen Mitschnitt der Predigt finden Sie hier:


Die folgenden Bilder sind von der Priesterweihe und vom Primiztag