125 Jahre Bahnhofsmission

Die Bahnhofsmission feiert in diesem Jahr ihr 125 Jähriges Jubiläum. Das sind 125 Jahre Dienst am Nächsten. Zu ihren Aufgaben gehört es, Menschen, die sich auf Reisen befinden und in einer Notlage befinden beizustehen. Auch Obdachlose haben die Möglichkeit sich in den Räumlichkeiten der Einrichtung auf Gleis 1 im Kölner Hauptbahnhof aufzuhalten, um bei einem Kaffee ein Gespräch mit einem der vielen ehrenamtlichen Helfer der Vereinigung zu suchen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins haben für die Anliegen derer, denen sie beistehen immer ein offenes Ohr sowie ein liebes Wort parat. Das ist eine großartige Aufgabe.

Um der Bahnhofsmission zu gratulieren, machte sich Diakon Karsten Kempen auf den Weg und besuchte die Kölner Bahnhofsmission mit einem Rucksack voller Süßigkeiten. Die Mitarbeiterinnen der Bahnhofsmission haben sich darüber sehr gefreut.
Kempen bot der Bahnhofsmission noch seine weitere Unterstützung an. Die Mitarbeiterinnen waren für dieses Angebot sehr dankbar.

Diakon Kempen wird in Zukunft regelmäßig am Kölner Hauptbahnhof anzutreffen sein und bietet dort Hilfe und Unterstützung an.

 

Diakon Carsten Kempen auf dem Weg zum Hauptbahnhof Köln
Diakon Carsten Kempen auf dem Weg zum Hauptbahnhof Köln