Erste Wallfahrt nach den Corona-Lockerungen

"Auf nach Kevelaer" dachten sich Diakon Carsten Kempen und Pater Johannes nach der Hl. Messe am Sonntagmorgen.

Die beiden brachen nach dem gemeinsam gefeierten Sonntagsgottesdienst auf, um den beliebten Wallfahrtsort Kevelaer aufzusuchen.

Dort konnten sie die Kerzenkapelle, die Marienbasilika , die Johanneskapelle und die Gnadenkapelle besuchen.

"Es ist schön, sich wieder etwas freier bewegen zu können" resümierten die beiden und genossen den geistlichen Tag, den sie dann am Abend nicht nur mit himmlischer Stärkung wohlbehütet daheim in Köln und Bergisch Gladbach beenden konnten.

Einige Impressionen des Wallfahrtsortes