Ein kostbares Geschenk

Als Geschenk der besonderen Freundschaft zwischen der Gemeinschaft des Hl. Michael aus den Niederlanden überreichte Bischof Matthias Johannes zum Patronatsfest unserem Erzbischof eine Reliquie des Hl. Paul vom Kreuz.

 

Bischof Matthias Johannes berichtete, dass ihn der Hl. Johannes vom Kreuz sowohl durch sein Studium, als auch durch seine Jahre in der kirchlichen Laufbahn besonders begleitet hat.

Die Reliquie ist ein Geschenk der Gemeinschaft an die gesamte UKK.

 

Die Reliquie wurde in ein Wandreliquiar eingefasst und wird fortan in der Nikolauskapelle in Hövelhof als Zeichen der Freundschaft zur Verehrung ausgestellt sein. Gleichzeitig rufen wir den Hl. Paul vom Kreuz um seine Fürsprache an.

 

Paul (*1694) gründete 1737 das Kloster auf dem Monta Argentario / Italien für den Orden der Passionisten. 1741 wurde der Orden durch den Papst anerkannt. Die Passionisten betrieben Volksmission und hielten Einkehrtage ab.

Zeit seines Lebens blieb  blieb Paul seiner Gründung treu und führte sein Werk fort.

Der Orden der Passionisten wuchs sprunghaft an, bis er 1769 die endgültige Anerkennung durch den Papst erlangte.
Paul starb 1775 in Rom und hinterließ zahlreiche Schriften und Briefe.
Sein Gedenktag wird an seinem Todestag, dem 18. Oktober, gefeiert.

 

Wir danken Bischof Matthias Johannes ganz herzlich für dieses großartige und wertvolle Geschenk für unsere Kirche.